Nur im Juli – 12 exklusive Geschenke für Selbstständige beim Business Booster Event

Nur im Juli – 12 exklusive Geschenke für Selbstständige beim Business Booster Event
Rating: 5 (1 Stimmen)

Lust auf Geschenke fürs Business?

Business Booster Event - Geschenke für SelbstständigeFür den Juli hat Annja Weinberger mit dem Business Booster Event eine ganz besondere Aktion für Selbstständige gestartet: 12 exklusive Geschenke von anerkannten Beratern, Marketing-Spezialisten und Coaches, die es so nur im Juli 2013 geben wird. Auch ich bin bei diesem Event mit dabei.

Brauchen Selbstständige Empowerment – also Strategien, um ihren Gestaltungsspielraum besser zu nutzen?

Ja! Viel zu viele Selbstständige stellen ihr Licht unter den Scheffel und verkaufen sich
unter Wert. Sie machen richtig gute Arbeit, aber verdienen nicht richtig gut Geld damit.
Das geht auch anders!

Wie es gehen kann, zeigen jetzt zwölf der besten deutschen Experten für berufliches und persönliches Wachstum, die Ihnen mit ihrem Know-How zur Seite stehen. Nur im Juli 2013 völlig kostenfrei.

Mein Beitrag zum Business Booster Event: eBook
„So werden Sie mit Ihrer WordPress-Website gefunden“

Das eBook gibt Ihnen einen Überblick darüber, was Sie tun können, um Ihre WordPress-Website möglichst suchmaschinenfreundlich zu gestalten. Dabei gehe ich nicht nur auf die sogenannte On-Page-Optimierung ein (das betrifft alles, was Sie auf der Website direkt einstellen und beeinflussen können) sondern erläutere auch die wichtigsten Faktoren der Off-Page-Optimierung (externe Einflüsse, auf die Sie als Betreiber einer Website oft nur geringen Einfluss haben).

Außerdem gebe ich Ihnen 15 ganz konkrete Tipps an die Hand, wie Sie Ihre Website noch bekannter machen können.

Hier finden Sie alle Informationen zum Event: http://www.business-booster-event.de

Dieser Beitrag wurde erstellt in Dies und das und markiert mit &2$s. Lesezeichen für Permalink

9 Responses to Nur im Juli – 12 exklusive Geschenke für Selbstständige beim Business Booster Event

  1. Dein E-Book finde ich interessant, aber auf der website werden erstmal E-Mail Adressen gesammelt, das gefällt mir gar nicht.
    Stelle für mich fest, dass mich das zunehmend davon abhält, mich irgendwo zu registrieren. Dort auch.

    • BüroSmart says:

      Hallo Martina,

      ich kenne ja Deine Einstellung zu diesen Themen, möchte es gern aber trotzdem ein wenig erklären.

      „E-Mail-Adressen sammeln“ klingt so negativ. So sehe ich das aber nicht. Natürlich gibst Du erst einmal Deine E-Mail-Adresse, quasi als „Gegenleistung“ für das Geschenk. Aber es geht auch darum, Kontakte zu Dienstleistern herzustellen, die Du sonst vielleicht nicht kennen gelernt hättest.

      Und ich kann Dir mit gutem Gewissen garantieren: Deine E-Mail-Adresse landet nicht in einem Sammelpool, aus dem sich jeder bedienen kann und wird auch ganz bestimmt nicht weiterverkauft.

      Wenn Du von einem der Partner, dessen Geschenk Du genutzt hast, keine E-Mails erhalten möchtest, dann kannst Du Dich über den Abmeldelink einer jeden E-Mail, die Du bekommst, ganz einfach wieder aus dem Verteiler austragen.

  2. 🙂 Egal wie man es verpackt, Michaela, E-Mails sammeln ist negativ.
    Die Dienstleister lerne ich doch über die „Geschenke“ kennen, deshalb gehe ich doch auf die Seite, lade was runter, erzähl über die Aktion vielleicht noch in meinem Netzwerk.

    Stimmt, mein Ansatz, Kontakte herzustellen ist einfach ein grundlegend anderer. Weil ich davon ausgehe, dass ich es mit erwachsenen Menschen zu tun habe, die selbst sehr genau wissen und entscheiden können, wann und wie sie gern Kontakt zu mir hätten.
    Was ja nicht ausschliesst, dass ich sie frage, ob sie auf meinen Verteiler möchten.
    Ich zwinge aber keinen im ersten Schritt dazu, ihr schon.
    Das hinterlässt bei mir einen schlechten Geschmack.

  3. Nachtrag: ein Geschenk ist ein Geschenk ist ein Geschenk und verlangt keine Gegenleistung.
    Sonst ist es kein Geschenk. Sondern ein Geschäft.

    • BüroSmart says:

      Liebe Martina, wie Du weißt schätze ich Dich und auch Deine offene Art, Dinge anzusprechen, sehr.

      Ich glaube, dass wir mit Blick auf diese Aktion keinen Konsen erreichen, aber ich möchte doch gern einiges aus meiner Sicht erklären und vielleicht auch einen falschen Eindruck korrigieren.

      Wie Du oben selbst schreibst, können Erwachsene Menschen sehr wohl selbst entscheiden, ob und wann Sie gern Kontakt mit jemanden aufnehmen mögen. Das gilt für Deine freundliche Frage danach, ob jemand in Deinen Verteiler aufgenommen werden möchte genauso wie für die Entscheidung, eine E-Mail-Adresse für ein hochwertiges Geschenk (ja, ich nenne es so) zu hinterlassen. Auf meiner Seite wird noch im Anmeldeformular darauf hingewiesen, dass jeder, der seine E-Mail-Adresse hinterlässt, auch meinen Smartletter erhält – Und jeder, der das nicht möchte, kann an dieser Stelle entscheiden, seine E-Mail-Adresse dann nicht einzutragen.

      Jeder, der mich ein bisschen kennt weiß, dass ich sehr großzügig mit meinem Wissen umgehe. In meinem Blog, in meinem Newsletter und auch in meinen kostenfreien Webinaren teile ich mein Know-How großzügig und ohne Gegenleistung.

      Bei diesem Event geht es darum, den Kontakt zu anderen Experten herzustellen. Aber natürlich auch darum, mit den Interessenten in Kontakt zu bleiben. Wenn jemand mein eBook nicht mag und es nicht wert findet, mit mir in Kontakt zu bleiben, der klickt in der ersten Mail, die ich ihm oder ihr sende auf den Abmeldelink und hört nie wieder etwas von mir. Es liegt mir absolut fern, irgend jemanden mit Mailings zu belästigen, die nicht erwünscht sind.

      Andere, die das eBook interessant finden freuen sich vielleicht auch über die Informationen, die Sie in meinem Smartletter erhalten – Jeder Teilnehmer an der Aktion kann das ganz für sich allein entscheiden.

      Zu der Vorgehensweise mit dem Opt-In auf jeder Partnerseite, die Du hier als „gruselig“ empfindest hier noch kurz zur Erklärung: Das Double Opt-In auf den Partnerseiten ist aus rechtlichen Gründen erforderlich. Die E-Mail Adressen werden selbstverständlich nicht an Dritte (und damit auch nicht an andere Partner der Aktion) weitergegeben.

      Im Klartext: Wenn sich jemand für mein eBook interessierst, dann trägt er seine E-Mail-Adresse auf meiner Seite ein – aus rechtlichen Gründen mit Double Opt-In – und wird dafür in meinen Verteiler mit aufgenommen. Keiner der anderen Partner erhält diese E-Mail-Adresse.

      Das Feedback, dass wir gestern, am Start der Aktion erhalten haben war sehr sehr positiv. Ich habe viele positive Rückmeldungen dazu erhalten. Wir nehmen aber natürlich auch die Bedenken, die geäußert wurden, ernst. Die Registrierung auf der Startseite war für einige verwirrend und umständlich, deswegen haben wir den Prozess an dieser Stelle vereinfacht. Jetzt kann man direkt auf der Startseite zu den Geschenke-Seiten der einzelnen Partner gelangen, ohne sich noch einmal zusätzlich registrieren zu müssen.

  4. Carina says:

    Hallo Frau Bloch, man sollte das Ganze nicht so negativ sehen und wie hier geboten, als Geschenk sehen. Nur so lassen sich wertvolle Kontakte knüpfen und darüber sollte man dankbar sein. Viele Grüße

  5. Hallo Carina, genau so sollte man dies sehen. Es ist einfach toll, neue Leute kennen zu lernen. Wer weiß schon, was ich daraus in der Zukunft ergeben wird.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.