Facebook – Mit Listen private und geschäftliche Kontakte sinnvoll trennen

Facebook – Mit Listen private und geschäftliche Kontakte sinnvoll trennen
Rating: 4.25 (4 Stimmen)

BookAn Facebook kommt heute fast keiner mehr vorbei. Es ist für Selbstständige und Unternehmer eine gute Möglichkeit, mit Kunden und Interessenten ins Gespräch zu kommen und sich auszutauschen. Zudem ist es ein wichtiger Baustein, wenn man im Internet eine gewisse Sichtbarkeit erreichen möchte.

Ich selbst habe mein Facebook-Account mit dem Beginn meiner Selbstständigkeit eröffnet und eine Fanpage für BüroSmart eingerichtet. Der ursprüngliche Gedanke war, über meine Fanpage geschäftliche Kontakte anzusprechen und das private Account eben genau so zu nutzen: Privat.

Die meisten meiner Facebook-Kontakte waren demnach auch erst einmal Freunde, Bekannte und Familienmitglieder, mit denen ich mich auf der Plattform ausgetauscht habe.

Als dann mit der Zeit doch der eine oder andere geschäftliche Kontakt auch eine Freundschaftsanfrage an mein privates Profil stellte wollte, ich diese Anfragen selbstverständlich nicht ablehnen. Ich wollte aber auch nicht unbedingt das alles, was ich mit privaten Freunden auf Facebook teilte auch für Geschäftskontakte sichtbar ist.

Um das mal vorweg zu schicken: Meine grundsätzliche Philosophie ist es, nichts im Netz zu schreiben, zu posten oder sonst irgendwie zu veröffentlichen, was nicht irgendwo auch öffentlich an einem schwarzen Brett hängen könnte. Aber nicht alles, was für meine Familie oder für enge Freunde interessant ist, ist auch für meine Geschäftskontakte spannend. Und umgekehrt 🙂

Ich weiß, dass viele Selbstständige gerade aus diesem Grund ein wenig davor zurückschrecken, Facebook zu verwenden. Die Sorge, dass plötzlich jeder alles sehen könnte ist doch recht groß.

Dabei bietet Facebook über die Privatsphäre-Einstellung vielfältige Möglichkeiten zu steuern, wer was sehen kann. Alle diese Möglichkeiten zu erläutern wäre für einen Artikel viel zu umfangreich, daher konzentriere ich mich heute auf die Möglichkeit, seine Kontakte in verschiedene Listen zu unterteilen.

Listen anlegen

Damit Sie selektieren können, wer Ihre Beiträge sehen kann, müssen Sie Ihre Kontakte zunächst in verschiedene Listen unterteilen (z.B. Freunde, Familie, Geschäftskontakte, …)

Dazu suchen Sie auf Ihrer Startseite ganz links unten die Rubrik „Freunde“. Wenn Sie mit der Maus darüber fahren, taucht rechts neben „Freunde“ ein Link auf mit der Bezeichnung „Mehr“.

freunde-auswahl

Über diesen Link gelangen Sie zu einer Übersicht aller Ihrer bestehenden Gruppen. Rechts oben in dieser Übersicht finden Sie den Button „Liste erstellen“.

liste-erstellen

Wenn Sie darauf klicken, öffnet sich ein neues Fenster. In diesem Fenster können Sie den Namen Ihrer Liste vergeben und bereits Kontakte hinzufügen, die Mitglieder dieser Gruppe werden sollen.

neue-liste-erstellen

Wenn Sie die Gruppe bereits angelegt haben und Freunde noch nachträglich einfügen möchten, können Sie einfach auf den Button „Alle Freunde anzeigen“ anklicken.

alle-freunde-anzeigen

Dort finden Sie dann neben jedem Ihrer Kontakte einen Button „Freunde“.

Wenn Sie mit der Maus über diesen Button fahren öffnet sich ein Kontextmenü, in dem Sie unter anderem den Punkt „zu anderer Liste hinzufügen“ auswählen können. In der sich dann öffnenden Übersicht können Sie ganz einfach für jeden Kontakt auswählen, in welche Ihrer Listen dieser Kontakt eingeordnet werden soll. Eine Auswahl von mehreren Listen ist dabei natürlich möglich.

Listen verwenden

Nachdem Sie Ihre individuellen Listen erstellt haben stellt sich natürlich die Frage, wie Sie diese nutzen können.

Dazu gibt es zwei verschiedene Möglichkeiten.

Einstellung über die Privatsphäre-Einstellung

Zum einen können Sie über die Privatsphären-Einstellungen von Facebook festlegen, wer alle Ihre Beiträge sehen kann. Dadurch können Sie z.B. festlegen, dass ein bestimmter Personenkreis für Ihre Beiträge grundsätzlich ausgeschlossen ist.

Dazu wählen Sie in den Einstellungen von Facebook (rechts oben) den Menüpunkt „Privatsphäre-Einstellung“.

menu-auswahl

Auf der sich dann öffnenden Seite wählen Sie dann den Punkt „Bearbeiten“ hinter „Wer kann deine zukünftigen Beiträge sehen?“

Es öffnet sich wieder ein neues Fenster, in dem Sie auf den Button „Öffentlich“ klicken und dann den Punkt „Benutzerdefiniert“ auswählen.

benutzerdefiniert

Wieder öffnet sich – Sie ahnen es vermutlich schon – ein neues Fenster, in dem Sie jetzt konkret vorgeben können, wer Ihre Beiträge sehen kann.

Sie haben in diesem Fenster zum Beispiel die Möglichkeit auszuwählen, dass nur die Mitglieder Ihrer Liste „Familie“ oder „Enge Freunde“ Ihre Beiträge sehen können.

Alternativ können Sie einstellen, dass alle Ihre Freunde Ihre Beiträge sehen können, mit Ausnahme der Kontakte, die z.B. Ihrer Liste „Nicht öffentlich“ zugeordnet sind. Dazu geben Sie in das Feld unter „Nicht teilen mit“ einfach den Namen der auszuschließenden Liste ein.

nicht-teilen-mit

Vergessen Sie nicht, Ihre Änderungen zu speichern, damit künftig alle Ihre Beiträge automatisch mit dieser benutzerdefinierten Einstellung veröffentlicht werden.

Einstellung direkt in der Statusmeldung

Hin und wieder wird es vorkommen, dass Sie eine Statusmeldung posten wollen, die für einen anderen als den über die Privatsphäre-Einstellung definierten Personenkreis gedacht ist.

Dann müssen Sie nicht jedes mal erst mühsam die Privatsphäre-Einstellung wieder zurücksetzen. Sie können auch direkt beim eingeben Ihrer Statusmeldung auswählen, welcher Empfängerkreis diese spezielle Statusmeldung lesen kann.

Dafür klicken Sie einfach unter der Statusmeldung auf den Button „Öffentlich“ (bzw. „Benutzerdefiniert“, wenn Sie in der Privatsphäre-Einstellung eine abweichende Einstellung vorgenommen haben) und wählen auch hier wieder den Punkt „Benutzerdefiniert“.

Die Vorgehensweise ist identisch wie bei der Einrichtung der Privatsphäre-Einstellung, gilt aber ganz explizit nur für diese eine Statusmeldung.

Und wie weiß ich, ob das funktioniert?

Jetzt, da Sie die Listen eingerichtet und über die Privatsphären-Einstellung festgelegt haben, wer Ihre Beiträge sehen kann, wollen Sie sicher auch wissen, ob das tatsächlich so funktioniert.

Das ist ganz einfach möglich, sogar ohne sich selbst aus dem eigenen Facebook-Account abzumelden. Schauen Sie sich Ihre Facebook-Chronik einfach aus der Sicht einer Ihrer Kontakte an:

Dafür wählen Sie das Symbol mit dem Schloss oben in der Menüleiste von Facebook und klicken dann bei dem Punkt „Was sehen andere Personen in meiner Chronik“ auf „Anzeigen aus der Sicht von“

wer-sieht-was

Der Bildschirm verdunkelt sich dann ein wenig und am oberen Rand taucht eine neue Zeile auf: „So sieht Deine Chronik aus für:“

ansicht-aus-sicht-von

Wenn Sie jetzt auf „Anzeigen aus der Sicht von“ klicken, können Sie den Namen eines beliebigen Kontaktes eintragen und schon sehen Sie Ihre Chronik so, wie genau dieser Kontakt Ihre Chronik sieht.

Fazit

Ich persönlich denke nicht, dass man für Geschäftskontakte immer nur 100% geschäftlich sichtbar sein muss, im Gegenteil. Ich finde es ausgesprochen sympathisch, wenn über die sozialen Netzwerke auch immer ein Stück die Privatperson hinter dem Unternehmer zu erkennen ist.

Durch die Möglichkeit, Listen anzulegen und Ihre Kontakte so zu selektieren haben Sie es aber auch bei Facebook selbst in der Hand, wie viel Sie von sich selbst preisgeben, ohne dabei auf die offene Kommunikation mit Freunden und Familie verzichten zu müssen.

Ich bin gespannt: Wie sind Ihre Erfahrungen mit der Trennung von Privat und Geschäftlich bei Facebook? Wie gehen Sie mit dieser Vermischung um?

Bildquelle:
© Atlantis – Fotolia.com

Dieser Beitrag wurde erstellt in Social Media und markiert mit &2$s. Lesezeichen für Permalink

7 Responses to Facebook – Mit Listen private und geschäftliche Kontakte sinnvoll trennen

  1. Ute Königstedt says:

    Liebe Michaela,

    mit diesem Beitrag sprichst du wieder ein wichtiges Thema an – und mir aus dem Herzen. Ich kenne einige Menschen, die Facebook nicht nutzen, weil sie so viel Negatives und leider oft auch Falsches über die Privatsphäre dieser Plattform gehört haben.

    Ich nutze die Listenfunktion seit ich auf Facebook bin. In diesen vier Jahren habe ich nur gute Erfahrungen damit gemacht. Jede neue Freundschaftsanfrage wird sofort einer Liste zugeordnet. Das kann man schon machen, bevor die Anfrage bestätigt ist. So bekommen selbst neue Kontakte von Anfang an nur das zu sehen, was ich mit ihnen teilen möchte.

    Mit den grundsätzlichen Privatsphäreeinstellungen und der Listenfunktion fühle ich mich auf FB sicher. Ich entscheide selbst, wem ich was mitteile. Das ist gut.

    Herzliche Grüße,
    Ute

    • Hallo Ute,

      vielen Dank für Deine Rückmeldung 🙂

      Ich denke genau wie Du, dass es noch sehr viel Unsicherheit und Unwissenheit mit Blick auf die Privatsphären-Einstellung von Facebook gibt, was sicher auch damit zusammenhängt, dass FB sich nicht unbedingt Mühe gibt, intuitiv zu sein 😉

      Wenn ich mit meinem Artikel dazu beitragen kann, dass der ein oder andere sich vielleicht doch traut, sich Facebook einmal näher anzuschauen, dann würde mich das schon sehr freuen.

      Viele Grüße
      Michaela

  2. Liebe Michaela,

    danke für den Beitrag und die ausführliche Beschreibung.

    Ich bin mir sicher, dass viele Leute der Anleitung folgen und jetzt Listen anlegen werden. 😉

    Danke auch an Ute für den Hinweis zu diesem Blog.

    Liebe Grüße
    Michaela

  3. Liebe Frau Steidl,

    das ist nach Ihren Tipps zu Evernote wieder ein Artikel, der mir den Impuls gegeben hat, endlich das lang Aufgeschobene umzusetzen: Gestern und heute habe ich Listen in Facebook angelegt und nutze sie jetzt.

    Dankeschön!
    Peter Claus Lamprecht

  4. Предлагаем услугу,по добавлению/удалению положительных/отрицательных отзывов, о Вашей компании,продукции,услугах.
    Также видео-отзывы.Любой человек который собирается что либо купить, или заказать (товар/услугу) – сначала вбивает в поисковую строку следующую фразу – Отзывы о компании,фирме и тут можете быть именно Вы!
    И если человек видит положительные отзывы или отрицательные, он сразу же принимает решение! Какое? Всё зависит от Вас!Удалим любой негатив из сети. Также предлогаем прогон по более чем 200+ тысяч предприятий через обратную форму связи!
    Контакты! vastutnet2017(собачка)mail(точка)ru . Telegram (собачка)VasTutNet тлф/Viber/WhatsApp +7(937)3688977 сайт vastutnet(точка)ru

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.